Die HUMBOLDT-PANORAMA EDITION und DIE WELT, IN DER WIR LEBEN

In dieser Woche, am 6. Mai, jährt sich zum 160. Mal der Todestag von Wilhelm von Humboldt, dem wohl bekanntesten Naturforscher seiner Zeit, dessen Wirken mit unvermittelter Kraft bis in die Gegenwart hineinwirkt. Doch ein weitaus wichtigeres Jubiläum werden wir im September dieses Jahres feiern können, denn Alexander von Humboldt wurde am 14.9.1769, also vor 250 Jahren, in Berlin geboren.

Alexander von Humboldt wächst nach der Geburt in Berlin auf Schloss Tegel auf und genießt die Privilegien einer privaten adligen Erziehung seiner Zeit, die er selber jedoch als eintönig empfindet. Bereits in seiner Jugend knüpft Alexander von Humboldt unablässig Kontakte, darunter zu dem Botaniker Carl Ludwig Willdenow (1765-1812), dem späteren Direktor des Botanischen Gartens Berlin, dessen Sammlung tropischer Pflanzen den jungen Alexander nachhaltig fasziniert.

Seine Studienjahre verbringt Alexander gemeinsam mit seinem älteren Bruder Wilhelm (1767-1835) zunächst an der Viadrina in Frankfurt an der Oder und später an der Universität Göttingen. Hier schließt er unter anderem Bekanntschaft mit Georg Foster (1754-1794), der zwischen 1772 und 1775 an der 2. Weltumseglung von James Cook teilgenommen hatte und die wissenschaftliche Reiseliteratur begründete. 

Nach dem Studium absolvierte Alexander von Humboldt in Rekordzeit eine Lehre an der Bergakademie Freiberg, um in den preußischen Staatsdienst einzutreten. Auch während dieser Ausbildung setzte er seine naturwissenschaftlichen Untersuchungen unermüdlich fort. Nach einer beeindruckend schnellen und erfolgreichen Karriere im Staatdienst bittet Alexander von Humboldt den preußischen König 1795 um seine Entlassung, um seinen Traum einer Forschungsreise zu verwirklichen; dieser Schritt war auch aufgrund des Todes der Mutter und des damit verbundenen Erbes möglich geworden.

Nach mehrjähriger Vorbereitung war es im Juni 1799 endlich soweit: Die große Mittel- und Südamerikareise Humboldts von 1799 bis 1804 wird heute quasi als die zweite, vor allem wissenschaftliche Entdeckung Südamerikas gefeiert. Die unermessliche Datenmenge, die Alexander während seiner Expedition gesammelt hat, veröffentlicht er in den folgenden 30 Jahren, doch das Mammutwerk bleibt unvollendet.

Seine zweite große Expedition führt den nunmehr 60 jährigen auf Einladung der Regierung nach Russland, wo er bis zur Grenze nach China vordringt. Bis zu seinem Tode im Jahr 1859 setzt Alexander von Humboldt seine interdisziplinären Forschungen weitestgehend in Berlin fort und wird 3 Jahre vor seinem Tod auch zum Ehrenbürger der Stadt ernannt.

Das wissenschaftliche Vermächtnis Alexander von Humboldt ist beeindruckend: Humboldt hat die Geographie als moderne Wissenschaft begründet, jedoch in zahlreichen anderen Disziplinen umfassende Studien betrieben. Doch ebenso wichtig ist sein zutiefst moderner demokratischer Ansatz, die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu popularisieren und breiteren Bevölkerungsschichten verfügbar zu machen.

Zum Gedenken und in der Tradition des Wirkens des großen Naturforschers Wilhelm von Humboldt hat DOMI Exclusiv eine 12 Bändige exklusive Buchreihen herausgebracht.

Die 12 Bände „WUNDERVOLLE ERDE HUMBOLDT – Der Bio Planet“ zeigen die unermessliche Flora und Fauna unseres Planeten, fotografiert von den bekanntesten Geofotografen unserer Zeit. Die wertvoll ausgestattete und auf 3000 Exemplare limitierte Buchedition bietet einen Blick auf eindrucksvolle Naturlandschaften, paradiesische Einöden und auf die Natur- und Biosphärenreservate unserer Welt. Jeder Band widmet sich dabei eigens einem eigenen Kontinent bzw. ausgewählten Regionen eines Erdteils und steht damit in der Tradition des Humboldt’schen Ansatzes der Systematisierung.

Dem Leser bietet die exklusive Buchreihe eine ganz neue und unverfälschte Sicht auf die Erde und ihre unvergleichliche Schönheit. Anders als noch zu Lebzeiten Alexander von Humboldts existieren keine „dunklen Flecke“ auf der Erdkarte mehr, die vom Menschen unberührt oder nicht vermessen sind. Doch seit der kompletten Durchdringung der Welt steht der Mensch auch in einer stärkeren Verantwortung: auch die Natur muss von uns zum Teil neu gestaltet werden, um sie vor der drohenden Zerstörung zu bewahren.

 Die 12 Bände „WUNDERVOLLE ERDE HUMBOLDT – Der Bio Planet“ sind ausschließlich bei DOMI Exclusiv erhältlich (www.domi-exclusiv.com).

Teile diesen Beitrag auf:

Top