art, April 2013

Zum ersten Mal ist jetzt im Wiener Museum Gelegenheit, neben dem Prunkdeckel auch das Evangeliar zu bewundern – in einer meisterlichen Kopie aus dem Münchner Faksimile Verlag, die bis ins kleinste Detail mit dem Original übereinstimmt.

Teile diesen Beitrag auf:

Top